Nordseespaß nicht nur am Hundestrand



Hunde fühlen sich in Dithmarschen pudelwohl! Gemeinsam mit Ihrer geliebten Fellnase vergessen Sie hier den ganzen Stress des Alltags, genießen die schöne Natur, die Sie umgibt, und lassen sich den frischen Wind um die Nase wehen.

 

Eines gibt es hier in der Küstenregion Dithmarschen in Hülle und Fülle: Wasser. Nicht nur von oben in Form unseres manchmal aufkommenden Schietwetters, sondern rundherum sind wir umgeben von Wasser: im Westen die Nordsee, im Osten der Nord-Ostsee-Kanal, im Norden die Eider und im Süden die Elbmündung. Ausreichend Möglichkeiten also für ausgiebige Spaziergänge mit Ihrem Hund am Wasser. Auf den endlosen Deichen gehen Sie vorbei an Schafen und Möwen mit Blick auf die Nordsee bei Ebbe und Flut, immer begleitet von einer frischen Brise gesunder Nordseeluft. 

 

Hundestrände gibt es in Dithmarschen in

 

Friedrichskoog-Spitze

Der Hundestrand in Friedrichskoog ist 400 Meter lang. Hier können Sie nach Herzenslust mit Ihrem Hund Wattwandern oder Baden. Beachten Sie bitte, dass am Deich und in der Ortschaft Leinenpflicht besteht.

 

Büsumer Deichhausen

In Büsumer Deichhausen gibt es einen extra ausgewiesenen Badestrandabschnitt. Hier sind Hunde genauso erlaubt wie im Wattenmeer davor. Da die Küstenregion zum Nationalpark gehört, in dem die besondere Tier- und Pflanzenwelt geschützt wird: bitte die Leine nicht vergessen! Wattführungen für Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Freunde werden hier von der Nationalpark-Wattführerin Margret Häger angeboten, Termine finden Sie in unserem Veranstaltungskalender oder auf watterleben.de.

 

Nordermeldorf

In Nordermeldorf darf Ihr Hund an der Leine mit auf den Deich und in die Nordsee springen. Hier gibt es auch Wattführungen für Hundefreunde und ihre vierbeinigen Begleiter.

 

Wesselburen

In der Nordsee-Region Wesselburen gibt es ausgewiesene Badestrände, an denen Hunde genauso erlaubt sind wie im Wattenmeer. Da die Küstenregion zum Nationalpark gehört, in der die besondere Tier- und Pflanzenwelt geschützt wird: bitte die Leine nicht vergessen!

 

Westerdeichstrich

In Westerdeichstrich gibt es sowohl am Textilstrand als auch am FKK-Strand einen ausgewiesenen Bereich für Hunde.

 

Von Büsum aus können Sie übrigens Hunde mitnehmen aufs Schiff nach Helgoland. Mehr Informationen erhalten Sie direkt bei der Reederei Adler & Eils.  

 

Im Hundewald: toben ohne Leine!

 

Welcher Hund möchte das nicht: Einmal so richtig toben, schnüffeln und dazu noch soziale Kontakte knüpfen, alles ohne Leine. Hier im Hundewald in Christianslust ist das möglich!

 

Im Hundewald dürfen die Vierbeiner in einer 12 Hektar großen eingezäunten Waldfläche mal so richtig lostoben. Sie erreichen das Auslaufgehege zwischen St. Michaelisdonn und Burg dann weiter Richtung Burg.

Von St. Michaelisdonn aus im Waldgebiet kurz hinter der Abzweigung Richtung Süderhastedt sehen Sie zur rechten Hand einen großen Findling mit der Inschrift „Christianslust“. Dort biegen Sie ein und folgen dem Sandweg (Vorsicht: Schlaglöcher!), bis Sie auf der rechten Seite das Tor zum Hundeauslauf sehen. 

 

Weitere Freilaufplätze für Hunde gibt es hier:

  • Brunsbüttel, Eddelaker Straße (am Freizeitbad)
  • Büsum, Hundeauslauffläche (3.000 qm) am Rechenmeisterweg
  • Friedrichskoog, Nordseestraße hinter dem Wohnmobilstellplatz

 

Wattführung mit Hund

 

Ob Hunde Watt verstehen? Das werden Sie schon sehen. Auf jeden Fall können sie in Nordermeldorf und in Büsumer Deichhausen auf diese Weise eine Führung mitmachen, den außergewöhnlichen Lebensraum kennen lernen und müssen in dieser Zeit Ihren Vierbeiner nicht alleine lassen.

 

Die Führung dauert etwa 2 Stunden, eine Anmeldung ist erforderlich, da maximal 10 Hunde mitgeführt werden können. Mehr Informationen zu den Wattführungen mit Hund erhalten Sie hier: www.watterleben.de.

 

 

Für weitere Fragen rund um Ihren Urlaub mit Hund stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.